Aktuelles > Presse & Öffentlichkeitsarbeit >

16.05.2017 - Campus Burghausen: Bis zu 10 Stipendien pro Jahr werden von der Stadt vergeben

Stadt lobt Stipendien für Spitzenleistungen aus – Tag der offenen Tür am Campus Burghausen am 20. Mai -  

Burghausen.
Herausragendes Engagement lautet das Prinzip der Stipendien, die Studenten künftig am Campus Burghausen beantragen können. Nicht nur die studentischen Leistungen, sondern auch soziale Gesichtspunkte werden bei der Vergabe berücksichtigt. Finanziert werden die Stipendien von der Stadt Burghausen. Rund 500 Euro pro Semester beträgt die Stipendiumshöhe, bis zu zehn können jedes Jahr von der Stadt Burghausen vergeben werden.

„Ich wüsste sonst keine Stadt, die das in der Form tut“, sagt Anton Steinberger, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Burghausen mbH (WiföG), der das Stipendien-Konzept erstellt hat. Gefördert werden sollen nicht nur begabte oder lernfleißige Studenten, sondern auch solche, die sich in Stadt Burghausen oder Landkreis Altötting engagieren. Prof. Britta Bolzern-Konrad, Leiterin des Campus Burghausen: „Die Stipendien, von denen es in Zukunft bis zu zehn pro Jahr geben soll, werden für Spitzenleistungen vergeben!“

Seit Oktober 2016 ist studieren am Campus Burghausen in den Fächern Chemieingenieurswesen und Betriebswirtschaft möglich. Bürgermeister Hans Steindl lobt das Konzept der Stipendien: „Auch soziales Engagement gehört in meinen Augen honoriert“, sagt Steindl. „Der Betrag, den die Stipendiaten erhalten, ist zwar kein großer, etwa 500 Euro pro Semester, aber für Studenten auf jeden Fall in Ordnung“, sagt Anton Steinberger. Es gibt bereits weitere Anträge für Stipendien.

Erster Stipendiat am Campus Burghausen ist der 21-jährige Mühldorfer Wolfgang Hahn. Er studiert im zweiten Semester Technische Betriebswirtschaft, seit einem Semester am Campus Burghausen. Er wird künftig auch wieder wie in Jugendzeiten für den SV Wacker Fußball spielen.

20. Mai, 10 - 17 Uhr: Tag der offenen Tür am Campus Burghausen  

Am Samstag, 20. Mai 2017 findet von 10 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür am Campus Burghausen statt. Studieren, wo die Chemie stimmt – das ist seit Oktober 2016 am Campus Burghausen möglich, einer Tochter der Hochschule Rosenheim. Im Studiengang Chemieingenieurwesen (B. Eng.) werden die theoretischen Inhalte durch praktische Elemente, vom Labormaßstab über Technikumsanlagen bis hin in die Industrie bereichert. Die Besonderheit im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A.) ist die technische Ausrichtung im Wahlpflichtbereich, die den Studierenden vor Ort den Blick über den Tellerrand ermöglicht und sie somit zu gefragten Teamplayern ausbildet. Über beide Bachelor-Studiengänge wird beim Tag der offenen Tür am Samstag, 20. Mai, von 10 bis 17 Uhr detailliert informiert. Neben der Vorstellung der Campus-App und eines Windkanalversuchs gibt es am Glücksrad Preise zu gewinnen. Außerdem finden Laborführungen statt. Für die Verpflegung ist gesorgt. Nähere Informationen auch unter www.campus-burghausen.de

Weitere Informationen: www.campus-burghausen.de

Home